Ich habe mich am 23.07.2021 mit der Einreichung „Fisch und Gemüse im Kreislauf – Indoor-Farming mit Aquaponik im Erzgebirge“ um einen eku – ZUKUNFTSPREIS 2021 in der Kategorie eku idee Zivilgesellschaft beworben.

Meine Bewerbung wurde in der Kategorie eku idee Unternehmen durch ein Fachgremium bewertet. Sie konnte hinsichtlich der Ziele des eku – ZUKUNFTSPREISES überzeugen. Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft – SMEKUL – möchte mein Engagement deshalb mit einem Preis anerkennen und würdigen.

Kurzbeschreibung des Projektes

Die Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen wird in Dürrejahren und im Gebirge immer schwieriger – deshalb will ich dem erhöhten Ressourcenverbrauch in der Landwirtschaft mit dem erprobten Konzept der Aquaponik als Verbindung von Aquakultur (Fischzucht) und Hydroponik (Gemüseanbau ohne Erde) als wasser- und energiesparendes Modell entgegentreten. Das Aquaponik-System lässt sich dabei in Gebäuden unter Zuhilfenahme von künstlichem Licht als Indoor-Farming betreiben und erlaubt damit die Nachbewirtschaftung alter Industriebauten. Die Verwendung von aufgefangenem Regenwasser und Strom aus Solaranlagen sind dabei Ausbaustufen, die möglichst frühzeitig mit einbezogen werden sollen. Der Pflegeaufwand von Aquaponikkulturen ist relativ gering, sodass schon mit geringem Personalaufwand viel geschaffen werden kann. Die Veranschaulichung vonpestizidfrei und nachhaltig angebautem Gemüse und schonend gewachsenem Fisch soll möglichst lokal erfolgen und die Bevölkerung über Schulungen, Workshops, Führungen und Ernte- und Pflegeeinsätze bis hin zur genossenschaftlichen Nutzung bzw. als Purpose-Unternehmen einbezogen werden. Kerngebiet der Umsetzung ist Marienberg. Speziell ist im Ortsteil Lauterbach die Wiederbelebung eines Lebensmittelladens angedacht, der nach der Aufgabe des Geschäftes seit einigen Jahren leer steht.

Arbeitsstand

Die Übermittlung des Preises ist erfolgt und damit der Auftakt für das Projekt gemacht. Leider wird es im Rahmen des Projektbudgets nicht möglich sein, die Wiederbelebung des Lebensmittelladens in Lauterbach in der ersten Projektumsetzungsstufe in Angriff zu nehmen. Gestartet wird im ersten Schritt mit einer Kleinanlage im privaten Rahmen, um die Machbarkeit abzustecken und die nächsten Schritte genauer voraus zu planen.

Zum Preis

Der »eku Zukunftspreis für Energie, Klima, Umwelt« ist eine Initiative aus dem Sofortprogramm »Start 2020« des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) und wurde 2020 erstmalig vergeben. Unter seinem Dach wird der »Sächsische Umweltpreis« erfolgreich fortgeführt.

Mit dem Preis werden Projekte ausgezeichnet, die vorbildhaft zu einer ökologisch nachhaltigen Entwicklung in Sachsen und zum Schutz von Klima, Ressourcen, Natur und Umwelt beitragen. Darüber hinaus soll das vielfältige Engagement in Sachsen unterstützt und sichtbar gemacht sowie die Kommunikation mit und zwischen den Akteurinnen und Akteuren befördert werden. Quelle: https://www.eku.sachsen.de/

Sharen mit: