Mit dem Lastenrad unterwegs

Mit dem Fahrrad zum Beachvolleyballturnier – das war das Ziel. Da sich aber das Gepäck stapelte, habe ich mir ein Lastenrad ausgeliehen. Ein Erfahrungsbericht.

Lastenrad-Ziel: Nordstrand Cospudener See bei den LE Beach Days

Nordstrand Cospudener See bei den LE Beach Days



Am 3. Augustwochenende fanden am Cospudener See bei Leipzig/Markkleeberg die LE Beach Days statt. Die LE Beach Days sind ein Strandevent mit verschiedenen Strandsportarten (Pearlball, Beachsoccer, Beachathlon, Crossgolf und natürlich Beachvolleyball) die sich über ein ganzes Wochenende ziehen.

Ein befreundetes Team und wir hatten für das 2er-Mixed Beachvolleyballturnier am Samstag gemeldet und wollten erstmals auch die Verpflegung und den Regenschutz absichern. Als wir den Berg vor dem geistigen Auge aufgestellt hatten, war klar: das kriegen wir nicht im Rucksack transportiert. Da die Parkplatzsituation am Cospudener See sehr schlecht ist, habe ich mich nach einem Lastenrad umgeschaut.

Lastenrad ausleihen

Lastenrad neben Fahrrad

Lastenrad & Fahrrad im Größen-Vergleich

Bei teilauto.net war das Lastenrad schnell gefunden. Zwar musste ich mich für das Lastenfahrrad noch extra anmelden, habe das aber gern gemacht. Ein teilAuto-Account ist sowieso Pflicht zur Ausleihe. Voraussichtliche Kosten: 12 € Jahresgrundgebühr und 1,20€ pro Ausleihstunde.

Lastenrad im Praxistest

Ich habe das Lastenrad also am Freitag in der Leipziger Südvorstadt abgeholt und mich auf dem Heimweg erstmal an das Fahrgefühl gewöhnen müssen. Dank fehlender Gewichtsverlagerung wäre die erste Kurve fast auf der Seite liegend geendet. Nach und nach gewöhnt man sich aber an die etwas andere Fahr- und Lenkweise des sperrigen Gefährts. Ich war sogar relativ überrascht, wie leichtgängig das große Fahrrad auch unter voller Beladung zu fahren ist. Lediglich bergan und und bergab merkt man das höhere Gewicht des Gefährts.

Lastenrad-Ladefläche

Ladefläche: Genug Platz für 4 Koffer

Auch am Nordstrand des Cospudener Sees (Hacienda Cospuden) zeigte das Lastenrad seine Qualitäten: Es ließ sich leicht durch den Sand schieben und diente den ganzen Tag als mobiler Speicherschrank für unseren ganzen Krimskrams. Dank spontan gefundener Regenplane wäre sogar ein Regenschutz für das Lastenrad und damit für das Gepäck drin gewesen – glücklicherweise blieb es komplett trocken.

Lastenrad-Konstruktion

3 Räder machen das Lastenrad stabil

Auch die Rückfahrt im Dunkeln durch den Leipziger Auwald gestaltete sich als relativ komfortabel. Die Beleuchtung hat funktioniert und das ein oder andere Schlagloch wurde sanft genommen.

Fazit

So ein Lastenrad ist echt zu empfehlen. Wir haben Gepäck von 4 Personen locker untergebracht und konnten trotzdem noch angenehm radeln.

Mehr Informationen zum Lastenräder-Verleih findet ihr hier:

Veröffentlicht in Allgemein, Mobilität Getagged mit: , ,